Schulinspektion 2008

An der Georg-Büchner-Schule fand vom 18. – 21. November 2008 die erste Schulinspektion statt. Dabei nahm ein dreiköpfiges Inspektorenteam des Hessischen Instituts für Qualitätsentwicklung die Schule unter die Lupe. Die Beurteilung der Schule orientiert sich dabei am Hessischen Referenzrahmen Schulqualität.

Der Inspektionsbericht spiegelt die Stärken und Schwächen unserer Schule von einer Außensicht. Die Ergebnisse dieser Betrachtungsweise werden in der nächsten Zeit die Ausgangsbasis für die Verbesserung unserer Arbeit sein. Die Steuerungsgruppe hat diesen Prozess eingeleitet und wird in drei bis vier Monaten Zielvereinbarungen mit dem Staatlichen Schulamt treffen.

Stärken der Schule

  • Die Beratung durch die Schule ist vielseitig, umfassend und zeitnah und wird von den Schülerinnen und Schüler und ihren Eltern sehr geschätzt.
  • Die Eltern sind in die Gestaltung des Schullebens in hohem Maße eingebunden und beteiligen sich aktiv in den Gremien und den unterschiedlichsten Bereichen schulischer Arbeit.
  • Die Schulleitung arbeitet sehr intensiv und überzeugend als Team zusammen und prägt erfolgreich das positive Bild der Schule in der Öffentlichkeit.
  • Die vielfältigen kulturellen Angebote in Musik und Theater sowie die Kooperationen mit vielen Vereinen fördern die erfolgreichen Kontakte der Schule nach außen und tragen mit zur erfolgreichen Profilbildung bei.
  • Insgesamt ist eine hohe Zufriedenheit der Lehrkräfte, Eltern sowie der Schülerinnen und Schüler mit der Arbeit der Schule erkennbar.

Die Abschlüsse in den Hauptfächern liegen in den letzten Jahren bis auf den Hauptschulbereich sowohl über dem Landes- als auch über dem Schulamtsdurchschnitt.

  • Der Unterricht zeichnet sich in der Regel durch eine intensive Nutzung der Unterrichtszeit sowie durch klare Strukturen und Zielsetzungen aus.

Der vollständige Bericht ist für Interessenten im Lehrerzimmer und in der Schülerbibliothek zugänglich.