8. Büchereiordnung

  • Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die im Besitz eines gültigen Schülerausweises sind, dürfen in der Bücherei Bücher ausleihen.
  • Mit der Unterschrift in der Schulordnung bestätigen die Eltern, dass sie bei Beschädigung oder Verlust eines Buches Ersatz leisten.
  • Die Ausleihfrist beträgt zwei Wochen. Sie kann um zwei Wochen verlängert werden. Dazu muss das Buch jedoch vorliegen.
  • Wird die Leihfrist überschritten, muss eine Mahngebühr von 0,25 € pro angefangener Woche bezahlt werden.
  • Schülerinnen und Schüler sind für die von ihnen geliehenen Bücher selbst verantwortlich.
  • Die Computer in der Bücherei sind Schüler/innen nur in Freistunden zugänglich.
  • Die Sitzgelegenheiten und Tische im Lesebereich sind ausschließlich für lesende Schüler/innen reserviert.
  • Bücher sind pfleglich zu behandeln und nach Gebrauch wieder an ihren Platz zu stellen.
  • Der Arbeitsbereich ist für Hausaufgaben, Referate usw. vorgesehen. Sind alle Plätze besetzt, muss man zu einem späteren Zeitpunkt wiederkommen.
  • Die Aufsicht steht für fachliche und organisatorische Fragen zur Verfügung. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.
  • Wer wiederholt gegen die Büchereiordnung verstößt, kann von der Benutzung ausgeschlossen werden. In diesem Fall wird eine Missbilligung ausgesprochen, die zu einem Büchereiverbot führt. Die Dauer richtet sich nach der Schwere des Fehlverhaltens.