Schulzweige

Aufbau der Georg-Büchner-Schule

 

Unsere Schule ist eine kooperative Gesamtschule, das heißt, es gibt drei Schulzweige unter einem Dach. Dadurch erhalten unsere Schüler*innen einen begabungsgerechten Unterricht. Ein Wechsel des Schulzweiges ist ohne einen Schulwechsel möglich.
Förderschüler*innen werden je nach gegebener Situation in Inklusionsklassen beschult.

Abschlüsse in den Schulzweigen

 

Der Unterricht findet in den jeweiligen Schulzweigen, je nach angestrebtem Abschluss, statt.
Darüber hinaus können inklusiv beschulte Schüler*innen den berufsorientierten Abschluss oder einen höheren Abschluss erwerben.

Wenn die Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule in die 5. Klasse zu uns kommen, erwartet sie eine abwechslungsreiche Einführungswoche, bei der sie durch die Klassenlehrkraft und durch ältere Schüler*innen, die Klassenpaten, betreut werden. Noch vor den Herbstferien findet eine erste Klassenfahrt statt, damit sich die neue Klassengemeinschaft schnell finden kann.

Musikalisch begabten Kindern stehen die Brasskids offen, für sportbegeisterte Talente gibt es die Sportklasse bzw. die Sportkids. Die MINT-Kids stehen naturwissenschaftlich und technisch interessierten Schüler*innen offen.

Als Gütesiegelschule für Hochbegabtenförderung halten wir zudem für die unterschiedlichsten Begabungen ein vielfältiges AG-Angebot bereit.

Weiterführende Information zum hessischen Schulsystem finden Sie in einer Präsentation auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums:
https://kultusministerium.hessen.de/sites/default/files/media/hkm/praesentation_zum_ubergang_4-5.pdf

 

Die Profile der Schulzweige

Für alle Schulzweige gilt gleichermaßen:

  • Klassenfahrten im Jg. 5, Jg. 7 und im Abschlussjahrgang (9 oder 10)
  • Teilnahme an Erasmus-Projekten
  • zahlreiche jahrgangsbezogene und übergreifende Arbeitsgemeinschaften