26. Oktober 2021

Tel.: 06106-88060

English Theatre

Seit vielen Jahren lautet unser Motto:

„Wir machen Theater, aber auf Englisch!“

Mindestens einmal, meistens zweimal im Jahr sind wir für eine Aufführung bereit. Gehen im Dezember auf die große Bühne in der Aula mit einem Weihnachtsstück und nehmen am Schuljahresende bei „GBS in eMotion“ teil oder organisieren einen Theaterabend mit der Theater AG, die auf Deutsch spielt.

Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse können hier erfahren, wie spannend es ist, in eine andere Rolle zu schlüpfen, den Körper und die Stimme dieser Rolle anzupassen, sie auszufüllen und dabei Englisch zu sprechen. Außerdem ist man Mitglied in einer Theatergruppe, auf die man sich hundertprozentig verlassen kann: Alle Mitglieder tragen zum Erfolg der Aufführung bei, von der Nebenrolle bis zur Hauptrolle sind alle gleichermaßen wichtig, wenn man das Publikum überzeugen und begeistern will.

Seit Mitte März 2020 konnte aufgrund der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie keine AG stattfinden. So ist es fast ein glücklicher Zufall, dass unsere letzte Aufführung am letzten regulären Schultag vor dem ersten Lockdown stattfand. Und in diesem Zusammenhang spielt die Zahl 13 eine große Rolle: 13 Schülerinnen und Schüler gaben am Freitag, den 13.03. die letzte Vorstellung!

[ngg src=”galleries” ids=”5″ display=”basic_slideshow”]

Schon der Titel des letzten Stückes zeigt, wie wandlungsfähig und experimentierfreudig die Darstellerinnen und Darsteller waren:

MISS POLLY’S INSTITUTE FOR CRIMINALLY DAMAGED YOUNG LADIES PUTS ON A SHOW

In diesem Stück von Don Zolidis spielte jede eine Doppelrolle – als Jugendliche in einer Besserungsanstalt und als Mitglied in einer Theatergruppe, die Shakespeares „Hamlet“ aufführt. Dass dabei die Regisseurin ihr Leben verliert, ist Umständen geschuldet, die hier nicht näher dargestellt werden sollen, aber viel mit dem Autor zu tun haben.

Die AG English Theatre hat eine Vorliebe für den amerikanischen Autor Don Zolidis entwickelt, in dessen Stücken durch das Zusammenprallen scheinbar unvereinbarer Elemente neue Erkenntnisse und große Spielfreude erzeugt werden. Dies spiegelt sich auch in unserer Stückauswahl in den letzten Jahren wider:

  • The Brothers Grimm Spectaculathon (2015)
  • Ten Ways to Survive the Zombie Apocalypse (2017)
  • Juliet and this Guy Romeo (2018)
  • Game of Tiaras (2019)

Von den Darstellerinnen und Darstellern aus dem 10. Jahrgang haben wir uns am 13.03. verabschiedet. Als AG-Leiterin kann ich ihre Spielfreude, Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und ihr großes sprachliches und darstellerisches Talent nur loben. Ein großes Dankeschön für die wunderbare Zeit und die beeindruckenden Aufführungen!
Um es mit Shakespeare zu sagen: „Fare thee well“!

Danach schloss sich der Vorhang und wann er wieder aufgehen wird, wissen wir nicht genau.
Aber die die nächste Gruppe wartet schon ebenso ungeduldig darauf wie die AG-Leiterin

Beate Hoffbauer

Die Mail wurde erfolgreich versendet!

Wir werden uns um das Anliegen kümmern und uns schnellstmöglich zurückmelden.